Im Oktober 2018 habe ich mit Marcus von Bilderschmied Danz die erste Fototour gemacht.
Die Reise hat uns über Schwangau in Bayern und die Alpen nach Italien geführt. 
Wir haben das Reisedatum perfekt geplant, fiel doch in diesen Zeitraum punktgenau die Woche, in der in ganz Italien heftige Unwetter gewütet haben. Vor unserer Anreise hatte eine Unterkunft in Vernazza unseren Aufenthalt wegen hoher Gefährdung storniert. Dies ganz zu Recht, denn der kleine Hafen des Ortes wurde in dieser Zeit komplett zerstört.
Wir hatten riesiges Glück, da wir von den heftigen Unwettern nur wenig mitbekommen haben. Ein sehr heftiges Gewitter in Florenz und ein verregneter und nebliger Tag am Schloß Neuschwanstein haben den Spaß an der Tour und einige schöne Fotomomente nicht schmälern können.
Unten gibt es ein Video zur Fototour und einige Bilder zu sehen.

Viel Spaß!
Das einzige Bild, das in dieser letzten Woche des Oktober 2018 in verregneter Umgebung etwas geworden ist.
Die Zeichen standen auf Sturm.
Dennoch hatten wir unglaubliches Glück, denn die Reise war zum Teil verregnet, aber von dem in der Presse gemeldeten Unwetter blieben wir weitgehend verschont.
Das Bild ist vom Parkplatz mit dem Tele aufgenommen.
Nikon D500, 200mm, f/8, 1/250 sec, ISO 100
Der ursprüngliche Plan hatte vorgesehen, direkt nach St. Ulrich in Südtirol weiterzufahren.
Wegen des wirklich sehr schlechten Wetters haben wir die Mammut-Tour bis Florenz auf uns genommen und wurden mit diesen Panoramen belohnt.
Nikon D500, 200m, f/8, 30 sec, Iso 100
Stadtpanorama von Florenz
Nikon D500, 200 mm, F/8,30 sec, ISO 100
Die Ponte Vecchio in Florenz.
Ich hatte sie schon oft gesehen, aber noch nie aus dieser Perspektive.
Nikon D7100, 200mm, f/8, Iso 100
Bearbeitung in LR unnd PS:
Nach einem sehr heftigen Gewitter in Florenz hat uns unsere Reise in die Toskana geführt.
Von den heftigen Unwettern in ganz Italien war dort wenig zu spüren.
Ein Mix aus Sonne und starkem Wind hat diese schöne Aussicht ermöglicht, passend in herbstlichen Farben.
Das Spiel aus Licht und Schatten im Vordergrund ist durch schnell ziehende Wolken im Sonnenlicht entstanden.
Nikon D500, 105 mm, F/8, 1/160 sec, ISO 100
Entgegen der ursprünglichen Planung, nur zur blauen Stunde zu fotografieren, haben wir herbstlich-spannende Lichtsituationen am Tag ausgenutzt. 
Nikon D500, 24 mm, f/8, 1/20 sec, ISO 100
Ein sehr früher Morgen in der Toskana.
Wir waren um 5.15 h vor Ort, eine Stunde vor Sonnenaufgang. Nach gefühlt 3 Minuten waren wir von 20 weiteren Fotografen umringt.
Das Erlebnis an sich war recht unentspannt, aber das Ergebnis stimmt.
Nikon D500, 14 mm, f/8, 30 sec, ISO 100.
Die für ihre Rebsorte bekannte Stadt Montepulciano in einem Timeblending. Die Belichtung für den  Himmel ist kurz vor Sonnenuntergang entstanden, für den Vordergrund habe ich die Stadt zur blauen Stunde längere Zeit belichtet. Zusätzlich habe ich für die Sonnensterne in den Lampen eine Aufnahme mit geschlossener Blende (f/18) gemacht. Die benötigten Belichtungen habe ich in Photoshop mit Ebenenmasken (die wegen des unruhigen Horizonts Stunden an Zeit und einiges an Nerven gekostet haben) zu diesem Bild zusammengefügt.
Nikon D500,20mm, f/8 und f/18, 1/250-240 sec, ISO 100
Die letzte Etappe hat uns nach St. Ulrich geführt, das ursprünglich als zweites Ziel geplant war.
Wegen des schlechten Wetters haben wir diesen Spot kurzerhand ans Ende unserer Reise gesetzt.
Nach einer langen Anfahrt aus der Toskana sind wir knapp vor Sonnenuntergang am Spot angekommen. Das Ziel war, die Berge im Sonnenuntergang zu fotografieren. Eine riesige Wolkenfront hat diesen Plan leider zunichte gemacht. Zwar hat sich die Front nach und nach aufgelöst, man kann auf dem Bild aber sehen, dass sich ein Teil davon an den Gipfeln gehalten hat. Während des ganzen Abends tauchten auch immer wieder Wolken auf, teilweise hingen sie so tief, dass das ganze Tal zeitweise wolkenverhangen war. (Im Video ist eine timelapse des Abends zu sehen, darauf ist das widrige Wetter gut zu erkennen.)
Das Bild ist ein Timeblending, d.h. hier habe ich mehrere Belichtungen in Photoshop zu einem Bild zusammengefügt. Dadurch ist ein dramatischer Bildlook entstanden, der der Atmosphäre vor Ort sehr nahe kommt. Die ruhige und schön beleuchtete Stadt bildet einen guten Kontrast zum dramatischen Himmel.

Nikon D500,10mm, f/8, 30-240 sec, ISO 100
Back to Top